Aktuelle Hinweise wegen Corona

Trotz Corona sind wir selbstverständlich weiterhin für Sie da. - Einige Hinweise bitten wir Sie bei Terminen in unserem Zentrum jedoch zu beachten:

  • Bitte tragen Sie weiterhin eine FFP2-Maske!
  • Bei einer Covid-Infektion oder grippeähnlichen Beschwerden wie Fieber, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen und Abgeschlagenheit, Atemproblemen, Kopf- und Gliederschmerzen oder einem engen Kontakt mit einer Covid-erkrankten Person bitten wir Sie:
    • ersatzweise einen telefonischen Beratungstermin oder einen Termin in unserer Videosprechstunde zu vereinbaren
    • erst nach telefonischer Rücksprache unsere Praxis zu besuchen. Tel.: 0941 - 89 84 99 44
  • Sie und Ihr Partner dürfen wieder gemeinsam zu den Behandlungsterminen kommen
  • Es ist leider nicht möglich, Ihr(e) Kind(er) in unsere Fachklinik mitzubringen, da Kinder aktuell ein hohes Risiko für eine Corona-Infektion haben.
  • Dolmetscher dürfen in Notfällen (z.B. Fertilitätsprotektion) mit in die Praxis kommen. In anderen Fällen kann der Kontakt telefonisch zustande kommen.

Wie gefährlich ist eine Infektion mit dem Coronavirus in der Schwangerschaft für Mutter und Kind?

Eine Covid-19-Infektion der Schwangerschaft ist sehr gefährlich und erhöht die Gefahr um das:

  • dreifache, dass das Neugeborene auf eine neonatale Intensivstation verlegt werden muss
  • vierfache auf schwere Krankheitsverläufe, Schwangerschaftsvergiftung und die Frühgeburt des Kindes
  • viereinhalbfache auf Thrombose oder Embolien bei der schwangeren Frau
  • sechsfache auf eine intensiv-medizinischen Behandlung der schwangeren Frau
  • dreiundzwanzigfache auf die Beatmung der schwangeren Frau

und die Sterblichkeit der schwangeren Frau erhöht sich um das

  • sehsundzwanzigfache.

Kann ich mich während der Kinderwunschbehandlung gegen Corona impfen lassen?

Ja! Während einer künstlichen Befruchtung sollte die Impfung wegen möglicher Impfreaktionen aber nicht zum Zeitpunkt der Eizellentnahme durchgeführt werden. Es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass insbesondere mRNA-Impfstoffe wie von Biontech oder Moderna die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Die deutschen Fachgesellschaften empfehlen, dass der vollständige Covid-19 Impfschutz bereits vor der geplanten Schwangerschaft bestehen sollte.

Kann ich mich in der Schwangerschaft gegen Covid-19 impfen lassen?

Eine Covid-19-Infektion während der Schwangerschaft erhöht die Gefahr von schweren Krankheitsverläufen (u.a. Thrombosen und Schwangerschaftsvergiftung) und intensiv-medizinischen Behandlungen mit Beatmung. Es steigt das Risiko für Fehl- und Frühgeburten und somit das Risiko einer indirekten Schädigung des Wunschkindes. Daher empfehlen die Deutschen Fachgesellschaften die Impfung von Schwangeren gegen Covid-19 und auch die Impfung der werdenden Väter.